Im Gegensatz zu den letzten Jahren machte der deutsche Teilwettbewerb zum European Acro Cup in diesem Jahr nicht den Auftakt in die neue Wettbewerbssaison. Erst Ende Juli nach den Wettbewerben in Tschechien, Italien und Frankreich war die EAC Gemeinde mal wieder nach 2010 und 2013 beim MFC Plattling e.V. zu Gast.

Kurz nach der Veröffentlichung der Anmeldung war bereits die maximal zulässige Anzahl an Teilnehmern von 30 erreicht. Dies zeigt die vollzogenen Änderungen der vergangenen Jahre tragen nun auch Früchte.

Bereits im Laufe des Freitags trafen die meisten Piloten auf dem großen Vereinsgelände ein, um sich mit ein paar Trainingsflügen auf die örtlichen Verhältnisse anzupassen.

Am Samstag morgen konnte der Wettbewerb bei bestem Wetter gestartet werden. Mit 30 Piloten ergab sich somit ein sehr straffer Zeitplan, der dank der guten Organisation, aufmerksamen Piloten und ausdauernden Punktwertern eingehalten werden konnte. Bereits am Samstag Abend zeichnete es sich ab, dass es ein sehr enges Ergebnis geben wird.

Am Sonntag morgen musste der Wettbewerbsablauf auf Grund von immer wieder tief vorbeiziehenden Wolken und kurzen Regenschauern mehrfach unterbrochen werden. Trotzdem konnte wie geplant am Nachmittag das abschließende Freestyle geflogen werden. Gegen 16 Uhr konnte dann auch die Siegerehrung stattfinden, bevor die Piloten die teilweise sehr langen Heimreisen antreten konnten.

Ein großer Dank gilt den ausrichtenden Verein MFC Plattling e.V. rund um den Vorstand Thomas Riedinger, die mit sehr viel Engagement ein sehr angenehmes und schönes Wochenende ermöglichten. Der Verein bekundete wieder Interesse auch in Zukunft einen Wettbewerb ausrichten zu wollen.

Es folgen in der Saison 2017 nun noch Anfang September der Wettbewerb in der Slowakei und abschließend das Finale Mitte September in Schwandorf.

Auch für den Wettbewerb in Schwandorf ist bereits die maximale Anzahl an Teilnehmern erreicht!

 

Hier noch ein paar Impressionen von dem Wettbewerb in Plattling: